Utilizziamo i cookie per assicurarti una migliore esperienza nel nostro sito. Questo sito utilizza i cookies, anche di terze parti, solo per scopi statistici.
Per informazioni sui cookies, clicca qui. Continuando a navigare su questo sito accetti il loro impiego. OK

Grappa di Ruchè

Grappa di Ruchè

Ausbau in Carati (Barriques)

Grappa di Ruchè

Der Grappa di Ruchè Montalbera wird ausschließlich aus dem Trester der gutseigenen Ruchè-Trauben gewonnen, die von Weinbergen mit über 20 Jahren stammen. Die Verarbeitung erfolgt in entsprechenden Vakuumbottichen, damit kein olfaktives Element verlorengeht, und die anschließende Destillation wird in diskontinuierlichen Dampfdestillierkolben vorgenommen.

Der Trester wird sanft gepresst, um eine sorgfältige Extraktion der Düfte und Aromen dieser raren und edlen autochthonen Rebsorte zu gestatten. Die Destillation erfolgt langsam und gewissenhaft, um den volatilen Bestandteilen, die für die Düfte verantwortlich sind, eine korrekte Verdampfung und anschließende Kondensation zu ermöglichen, um die wertvollen organoleptischen Eigenschaften der Ruchè-Trauben nicht zu zerstören. Eine lange Ruhezeit in Carati (Barriques) aus Eichenholz mildert die Eigenschaften der Jugend ab, und verleiht dem Schlussdestillat jene Eleganz und Weiche, die ihm eigen ist.

Die Erzeugung ist äußerst begrenzt, wie auch die dazu bestimmten Trauben, und die organoleptischen Eigenschaften machen sie auf dem internationalen Panorama der Destillate unvergleichlich.

Der Genuss nach einem Essen ist die herkömmliche Form, die heutige Gastronomie hat jedoch gelernt, ihn bei der Zubereitung von komplexen und mehrfach prämierten Gerichten der gehobenen Restauration zu verwenden, und er kann zu jeder Tageszeit gekostet werden, auch in Begleitung von Zigarren und Schokolade in großen Mengen.

Anbaugebiet:
Castagnole Monferrato, Piemont

Weinberg:
Trester von über 20 Jahre alten Weinbergen

Rebsorte:
Ruchè-Traube aus Castagnole Monferrato

Vinifikation:
traditionell in entsprechenden Vakuumbottichen, damit kein olfaktives Element verlorengeht, und die anschließende Destillation wird in diskontinuierlichen Dampfdestillierkolben vorgenommen

Affination:
Ausbau in Carati (Barriques) aus Eichenholz

Farbe:
amarantrot mit leichten Goldreflexen

Duft:
intensiv, anhaltend, leicht aromatisch, mit dem typischen Duft des Veilchens

Geschmack:
warm im Gaumen, fein, seidig und harmonisch

Flasche:
Sabina Quadra – Modell Chanel
Gewicht 600 g – 500 cl
Glasfarbe weiß

Verschluss:
Korken

Verpackung:
einheimische Tanne, Buchverschluss mit Brandmarkierung

Erhältliche Formate:
Flasche 0,50 l

Alkoholgehalt:
40 Prozent

Serviertemperatur:
12-14 Grad

Besuch der Kellereien

Die Kellereien Montalbera und der Wine Shop sind täglich von Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Weinproben und Besuche nach Reservierung.

Entdecken Sie meh >